Gastfamilie für 17-jährige Austauschschülerin aus der Ukraine gesucht

Liebe Eltern, liebe Mitglieder, liebe Community,

einer der zentralen Werte unserer Parkour-Community lautet „Être fort pour être utile“- „Stark sein, um nützlich zu sein“. Um diese Wertehaltung aktiv zu Leben, übernehmen wir Verantwortung und engangieren uns neben der gemeinnützigen Vereinstätigkeit auch in sozialen Projekten. Diese Woche erhielten wir eine Anfrage der gemeinnützigen Austauschorganisation "Yout For Understanding" (YFU), die auf der Suche nach einer "Parkour-Gastfamilie" für Tretina, eine 17-jährige Austauschülerin aus der Ukraine, ist.

Wer von den Regensburger "Parkour-Familien" hat Lust auf eine einzigartige interkulturelle Erfahrung der besonderen Art?

Auch wir als Verein würden uns in dieser Zeit aktiv um die Integration von Tretina in unseren Verein kümmern und als Ansprechpartner zur Seite stehen.

Bei Interesse bitte bei uns oder an den Kontakt im offiziellen Ausschreiben wenden.

Ausschreibung:

"Die gemeinnützige Austauschorganisation Youth For Understanding (YFU) sucht Gastfamilien für rund 550 Austauschschüler aus aller Welt, die im August/September für ein Schuljahr nach Deutschland kommen. Darunter ist Tetiana, eine Austauschschülerin aus der Ukraine, die sich während ihres Austauschjahres gern an Parkour versuchen möchte und die nur darauf wartet, in ihr Abenteuer Austausch in Deutschland zu starten.

Austauschschüler besuchen ein Jahr lang in Deutschland die Schule und teilen wie ein Familienmitglied den Alltag ihrer Gastfamilien. Dadurch lernen sie die deutsche Kultur und die deutsche Sprache ganz persönlich kennen. Die Gastfamilien lernen im Gegenzug eine andere Kultur im eigenen Zuhause kennen und erweitern ihre Familie um ein neues, internationales Mitglied.

Gastfamilien müssen den Austauschschülern keinen besonderen Luxus oder ein Besichtigungsprogramm bieten – es geht vielmehr um die herzliche Aufnahme des Schülers! Dabei spielt es keine Rolle, ob eigene Kinder im Haus sind, es können auch Paare ohne Kinder Gastfamilie werden. Auch beruflich sehr engagierte Eltern, Alleinerziehende und Alleinstehende sind ebenfalls herzlich eingeladen, einen Austauschschüler bei sich aufzunehmen.

Alle Schüler besitzen bei der Ankunft in ihrer Gastfamilie mindestens grundlegende Deutschkenntnisse, die sie zum Teil auf einführenden YFU-Seminaren erworben bzw. ausgebaut haben. YFU steht sowohl Austauschschülern als auch Gastfamilien das ganze Jahr bei allen Fragen zur Seite."

Interessierte sind eingeladen sich – gern möglichst bald – bei YFU zu melden:

E-Mail: gastfamilien@yfu.de oder Telefon: 040 227002-0. Mehr Informationen im Internet unter www.yfu.de/gastfamilien.

#starkseinumnützulichzusein #Êtrefortpourêtreutile #onelove