NEU: Wir haben es geschafft! Ab sofort können unsere Mitglieder in einer der modernsten Parkour-Halle Deutschlands trainieren. Unser Trainingsplan und Angebot wird in der Probephase fortlaufend angepasst.

WICHTIGE INFO:
Wir befinden uns bis zum 20. Januar 2017 in der Probephase. Das bedeutet, dass die Parkour-Halle vorerst nur unseren Mitgliedern zur Verfügung steht. Dennoch haben Nicht-Mitglieder die Möglichkeit ein Probetraining zu absolvieren. Ab dem 21 & 22. Januar erfolgt die große Eröffnung. Mehr Infos in Kürze!
 

Öffnungszeiten / Trainingsplan der Parkour-Halle Regensburg (Lilienthalstr. 4. 93049 Regensburg)
- Stand 16.12.2016 Änderungen vorberhalten -

Stand 16.12.2016

Erklärung der Trainingsarten

I - Intensives Training (nur für Mitglieder - Probetraining möglich)

Ein intensives Training bietet dir die Möglichkeit, dich bestmöglich weiterzuentwickeln. Die Trainingsgruppen sind auf max. 16 Teilnehmer begrenzt und ein erfahrener Parkour-Trainer steht die 90 Mintuen lang zur Seite. Je nachdem welche Ziele du verfolgst und welchen Kentnissstand du mitbringst, kannst du in einem intensiven Training auch frei Trainieren oder dich vom Trainer gezielt anleiten lassen. Das intensive Training ist sowol für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet.

B - Freies beaufsichtites Training (für Mitglieder & Nicht-Mitglieder)
Das freie beaufsichtige Training ist ein freies Training. Du kannst während der gesamten Trainingszeit komplett frei (selbstständig) trainieren. Ein erfahrener Parkour-Trainer ist in der Parkour-Halle anwesend, um die Aufsicht zu übernehmen. Bei Fragen steht dir der Trainer zur Verfügung, leitet jedoch kein aktives Training an.

Freies unbeaufsichtigtes Training (für Mitglieder & Externe)
Bei einem freien unbeaufsichtigten Training gibt es keinerlei Aufsicht und es ist auch kein Trainer anwesend. Lediglich eine Thekenkraft kümmert sich um den organisatorischen Ablauf (Einlass, Verkauf etc.). Unter 14jährige dürfen nur mit einer volljährigen Begleitperson Teilnehmen. Über 14jährige müssen eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigen mitbringen.

 


Impressionen


BLOGEINTRÄGE ZUM THEMA