INTEGRATIVE PARKOUR-GRUPPE

Projektbeginn: November 2015


Neben der hohen Resonanz unseres Veranstaltungsformats "interkulturelle Parkour Jam" erreichten uns zunehmend Anfragen an einem langfristigen Parkourangebot für Flüchtlinge. Leider konnten wir ein Konzept dieser Art bisher nicht umsetzen, da wir im regulären Trainingsbetrieb aufgrund von Platzmangel erhebliche Einschränkungen vornehmen mussten. Trotzdem war für uns klar: wir wollen ein Parkourangebot für Flüchtlinge auf die Beine stellen. Ziel ist es, durch die Bewegungskunst Parkour nicht nur physische sondern auch sprachliche und kulturelle Hindernisse zu überwinden. Um dieses Angebot realisieren zu können, sind wir dringend auf der Suche nach freien Turnhallenkapazitäten in Regensburg. Wir sind für jede Vermittlung dankbar!


Dir gefällt unser Projekt?

Durch deine finanzielle Unterstützung haben wir einen größeren Handlungsspielraum bei der Projektdurchführung und können ggf. weitere Gruppen anbieten. Falls du jemanden kennst der Kapazitäten in einer Turnhalle zur Verfügung hat, würden wir uns freuen, wenn du uns schreibst. Wir sind stets daran interessiert dieses Projekt weiterzuentwickeln, ganz nach der Parkourphilosophie "stark sein, um nützlich zu sein".